Klatschen für die Pfleger*innen ist zu wenig

Ob Florence Nightingale heute auch von #Lanz eingeladen würde? #Pflege ist nicht irgendeine Arbeit, sondern eine ganz besonders fordernde, anstrengende, verantwortungsvolle und gesellschaftsrelevante. Die #Corona-Pandemie hat uns vor Augen geführt, wie wichtig die Arbeit der Pfleger*innen in den Pflegeheimen und Krankenhäusern, ganz besonders auf den #Intensivstationen ist. Intensivbetten und Beatmungsplätze und Medikamente kann sich ein wohlhabendes Land kaufen, die #Pflegekräfte aber nicht. Damit sich mehr Menschen, auch junge, für die Pflegearbeit entscheiden, brauchen wir mehr Respekt, attraktivere Arbeitsbedingungen und bessere Bezahlung. Klatschen ist ganz eindeutig zu wenig. Ricardo Lange hat der Pflege ein Gesicht und eine Stimme gegeben und er war bei Lanz! Bin gespannt, ob der auch nach der Pandemie noch einmal Gast sein darf. Ich werde mich dafür stark machen, dass die Pflege nicht vergessen wird, wenn wir die Pandemie im Sommer hoffentlich unter Kontrolle haben. Ich bin froh, dass sich die Grüne Bundestagsfraktion eine klare Linie hat. Weiterlesen

Teilen